Crosshelm mit Brille für optimale Sicherheit

Wichtig ist vor allem für diejenigen, die Rennen mit dem Pocketbike fahren, dass sie entsprechende Schutzkleidung tragen. Denn schon durch die Geschwindigkeit von bis zu 100 km/h, die in Rennen gefahren werden kann, ist das Verletzungsrisiko sonst zu groß. Zur Ausstattung gehören neben Handschuhen und Knieschützern natürlich Helm und Brille. Daher gibt es spezielle Crosshelme mit Brille, die jedem Biker nur empfohlen werden können.

Crosshelme mit Brille und auch ohne sind zahlreich erhältlich, und das in einem umfangreichen Preissegment und in vielen verschiedenen Ausführungen von unterschiedlichen Herstellern. Dabei ist noch nicht berücksichtigt, dass es hunderte von Modellen auch noch in verschiedenen Stylings gibt.

Die Helme mit Brille beginnen schon ab einem Preis von ca. 70 Euro, wobei Spitzenmodelle mehrere hundert Euro wert sind.

Ob ein Crosshelm mit Brille die bessere Wahl ist oder ein Crosshelm mit Visier ist unter Fahrern wie anderen Experten umstritten und wohl nicht eindeutig zu klären. Welche Vorteile bringt der Helm mit Brille? Welche Nachteile hat er eventuell? Wichtig ist zunächst zu klären, zu welchen Zwecken gefahren wird und was der Helm also abhalten soll. Off Road oder/und Rennen sind eine andere Beanspruchung für Bike und Helm des Fahrers, als ein gemütliches Fahren auf Wegen.

Die Vorteile des Helms mit Brille

Beim Motocross ist eine MX Brille unbedingt nötig. Diese kann natürlich auch durch ein Visier ersetzt sein. Hier ist vor allem entscheidend, womit sich der Fahrer wohler fühlt. Vorteile sehen Experten in dem Crosshelm mit Brille dann, wenn Rennen gefahren werden. Denn er bietet mehr Komfort. Zum Beispiel beschlägt eine solche Brille gegenüber dem Helmvisier nicht. Die freie Sicht ist aber für Crossfahrer von elementarer Wichtigkeit, da sie sich in Sekunden weit bewegen. Außerdem bieten entsprechende Helme einen gewissen Schutz gegen Sonneneinstrahlung und damit gegen Blenden.

Natürlich muss ein solcher Helm sicher sitzen und dafür gut passen. Damit der Schutz völlig gegeben ist, muss er gut angepasst sein. Es gibt einige empfehlenswerte Hersteller, wie beispielsweise Scorpion oder Oneal und Fox. Prinzipiell können wir dir nur raten, wenn du viel Zeit mit dem Motorsport verbringst und dies nicht nur gelegentlich der Fall ist, dann solltest du keine Kosten scheuen, wenn es um einen komfortablen und guten Helm geht. Er hat im Allgemeinen, wenn kein großer Unfall passiert, eine lange Lebensdauer, die den höheren Preis wieder ausgleicht.

Der Crosshelm mit Brille in perfektem Styling

Welche Farben bzw. welches gesamte Styling Brille und Helm haben sollen, ist eine Frage des Geschmacks und vielleicht auch des Motorrades. Denn wirkliche Fans legen Wert darauf, dass Beides zusammenpasst.

Die Auswahl der entsprechenden Shops ist groß und die Zahl der Hersteller ebenso. Du kannst dich im Netz kundig machen, was andere Kunden über die Helme und Brillen zu sagen haben. Meist gibt es einige Rezensionen und auch Kommentare, wie zufrieden man mit dem Kaufablauf und dem Produkt ist. Hier findest du nützliche Tipps für deine eigene Auswahl.

Die Brille sollte übrigens besonders gut sitzen, da diese wichtig ist, um nicht versehentlich „blind“ zu fahren, etwa weil die Brille verrutscht oder beschlägt. Auch hier gilt: lieber einmal mehr gezahlt, als mehrfach Billigkäufe zu tätigen,  die dann Mankos in der Sicherheit aufweisen.

Da Pocket Bikes auch ein Kinderfahrzeug sind, gibt es natürlich auch Helme für Kinder. Diese sind ab ca. 50 Euro in guter Qualität zu haben. Hier musst du ganz besonders aufpassen, dass der Helm immer an die entsprechende Körpergröße angepasst wird bzw. auch ein Neukauf dann und wann nötig sein wird. Auch hier sind verschiedenste Farben und Stylings zu finden – dabei solltest du dein Kind entscheiden lassen, was ihm am besten gefällt, denn schließlich soll es den Helm gern und vor allem immer aufsetzen.

4.8 (96.36%) 11 votes

Letzte Aktualisierung am 19.11.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API